Turnhallensanierung: Bautagebuch – Teil 1

Der Turnverein Münzkirchen steht vor dem größten Bauvorhaben seit Jahrzehnten: Unsere Turnhalle ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden.
Vom Keller über die Sanitäranlagen, Turnboden, Bühne, Decke bis zum Dach gibt es viel zu tun und wir werden für die nächsten Monate Arbeit genug vor uns haben. Viele helfende Hände haben dazu beigetragen, dass die ersten beiden Wochenenden gut über die Bühne gegangen sind.

Am ersten Wochenende musste noch vor dem eigentlichen Baubeginn die Turnhalle ausgeräumt werden. Alle Turn- und sonstigen Gerätschaften mussten aus der Halle gebracht werden. In etlichen LKW-Fuhren wurden sie in temporäre Lagerstellen in Münzkirchen verbracht – herzlichen Dank allen, die in Garage, Halle oder Dachboden Platz für das eine oder andere „Trumm“ geschaffen haben!

Am 3. Oktober war dann der erste große Umbautag gekommen: Das Holz musste aus der Halle! Das fleißige Helferteam war von 7 Uhr bis nach Sonnenuntergang beschäftigt, alle Deckenelemente, Wandverkleidungen sowie den im Jahr 1979 „für Jahrhunderte“ gebauten Hallenboden zu entfernen und die Halle zurück in den Rohbauzustand zu versetzen. Erstaunlich, wie viel Staub sich in so einer Turnhalle in jeder Ecke und Ritze verstecken kann! Gleichzeitig war ein weiteres Helferteam damit beschäftigt, nicht mehr Benötigtes auszusortieren und zu entsorgen – auch diese Aufgabe bietet sich angesichts eines Umzugs an!
Gegen Abend machte sich ob der anstrengenden körperlichen Arbeit bei den Helfern dann schon Erschöpfung bemerkbar – die dann bei einer ausgiebigen Jause aber Dankbarkeit ob des Geleisteten wich. Aktuell sind wir dem Zeitplan eine Woche voraus! Zeit, die wir aber sicher bei den weiteren Arbeiten benötigen werden – die Arbeit hat erst begonnen!

Danke ALLEN, die auf der Baustelle im Vorder- und Hintergrund großartige Arbeit leisten! Wer Zeit und Lust hat, mitzuhelfen – wir sind über jede helfende Hand, Kuchen- Geräte- oder Getränkespende dankbar!