Corona-Zwangspause

Liebe Turnerinnen und Turner, liebe Vereinsmitglieder, Eltern und Angehörige!

Wie ihr sicherlich den Medien schon entnommen habt, bedeutet die aktuelle Lage im Land und die neuen Vorschriften, die ab dem 22.11.2021 gelten, dass wir wieder einmal unseren Turnbetrieb gänzlich einstellen müssen.

Wir alle haben in den Wochen seit dem Turnstart alles getan, um den Turnbetrieb unter den jeweils gültigen Bedingungen so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.
Turnen ist mehr als nur körperliche Anstrengung. Turnen bedeutet Gemeinschaft. Turnen bedeutet Geselligkeit. Turnen bedeutet aber insbesondere auch einen Beitrag zur psychischen Ausgewogenheit. In einer Zeit, in der besonders die Kinder, aber auch viele Erwachsene, schwere Prüfungen durchzustehen hatten und haben, ist dieser Ausgleich zum Alltag, der oft eingeschränkt war, eine Wohltat für Körper und Geist. Viele Eltern können dies auch bestätigen. Die Turnstunde hat den Kindern Ausgleich – und den Eltern eine wohlverdiente Pause gegeben.

Ich bedanke mich bei allen, die bisher durch das Mittragen der Regeln und der Schutzkonzepte dazu beigetragen haben, dass das Turnen bei uns bisher sicher war. Ein großes Dankeschön gilt hier an die Vorturner und allen Vereinsmitgliedern, die bei den zusätzlichen administrativen Aufgaben tatkräftig mitgeholfen haben.
Ich freue mich auf ein möglichst rasches Wiedersehen in der Turnhalle und danke im Vorhinein schon dafür, dass ihr dem Verein die Treue hält und wir so gemeinsam möglichst sicher und rücksichtsvoll durch diese Pandemie kommen.

Es gibt jedoch nicht nur Hiobsbotschaften: Demnächst werden wir für euch ein besonderes Highlight bieten können: Der Tukiweg kehrt zurück – in einer neuen Variante, welche auch in der kalten und nassen Jahreszeit funktioniert. Damit gibt es turnerische Impulse in der Zeit der Zwangspause. Nähere Informationen dazu demnächst – ihr dürft gespannt sein!

Mit den besten Wünschen für eine gesunde, sichere und im Rahmen des Möglichen möglichst aktive Zeit der Zwangspause und bis bald!
Gut Heil!
Obmann Klaus Doblmann